6.12.2018

Umweltfotografie

Die Atmosphäre und die Erde verändern sich im Klimawandel.

Extreme Wetterlagen wie Kalt/Hitze, Trocken/Nass, Dürre/Überschwemmungen werden mit Stürmen und Orkanen die Erde verändern.

Am Forschungsauftrag „Stadtklima“ der LMU München war ich als Fernerkunder beteiligt und habe die Infrarotfotografien (s/w) 800nm dazu angefertigt.

Als ich bei der Besprechung 1979 zum Forschungsauftrag „Stadtklima“ in der DLRF in Oberpfaffenhofen meine Ultraviolettfotografien 380nm „Veränderung des Brechungs-Index der Atmosphäre“ von 1974-76 den Wissenschaftlern vorlegte, meinten zwei Physiker der Atmosphäre: „Gute Arbeit, aber nicht relevant“!

Sommertage im Winter und Wintertage im Sommer bringen im Klimawandel eine Veränderung der Wetterlage.

Als die 1970 von mir angefertigte Fotografie „Luftverschmutzung“ 1971 im Buch „München Heimat und Weltstadt“ veröffentlicht wurde, ahnte kein Mensch, wie schnell der Klimawandel kommt. Jetzt sind wir mitten drin und die Erde ändert sich schneller als gedacht.

Seit 1970 arbeite ich an dem Projekt „Umwelt und Fotografie“.

 

Die Kommentare sind geschlossen.

Kategorien

Zur Werkzeugleiste springen